das ist meine erste bilanz aus dem lesejahr 2017.
die bücherlinks sind direkt mit goodreads verknüpft.

5 Äpfel

Das Packet – Sebastian Fitzek
war mein erster fitzek, definitiv nicht mein letzter
Ein frecher Engel – Heather Dyer (Audiobuch)
eine ganz tolle geschichte
Wie Monde so silbern (The Lunar Chronicles, #1) – Marissa Meyer
die idee finde ich super. mal ein andere erzählung von aschenputtel. ich werde die reihe jedoch nicht beenden.

4 Äpfel

gabs keine

3 Äpfel

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry – Rachel Joyce
ich muss gestehen, ich habe das buch nicht zuende gelesen. aber das was ich gelesen habe verdient ein 3.

2 Äpfel

Der Ocean am Ende der Strasse – Neil Gaiman
die idee hinter dem buch ist toll. nur irgendwie…ja…. im buch dann nicht mehr ganz logisch, respektive nachvollziehbar. auch verliert der titel an bedeutung, da man irgendwie nie ganz sicher weis ob nun ja oder nein

1 Apfel

Schuld war nur der Mistelzweig – Judy Astley (Audiobuch)
ganz viel bla bla bla für nix
Die unsichtbare Bibliothek  (The Invisible Library #1) – Genevieve Cogman
Die maskierte Stadt (The Invisible Library #2) – Genevieve Cogman
Wie gern hätte ich diese zwei bücher geliebt. es hat drachen, bücher und london in diesem buch. jedoch wenn mir der author über 60 seiten erzählen will, wie so ein frühstück funktioniert…. naja dann weiss ich halt auch nicht. da krieg ich ganz schöne unlust am lesen.
On the Other Side – Carrie Hope Fletcher
auch bei carrie, wie gerne würde ich dieses buch mögen…. aber wer eine fanfic über sich selber schreibt….kann ich leider nicht ernst nehmen.

sowohl die kerze wie auch das parfüm sind total toll.

mascaras sind halt auch irgendwie mascaras. alles irgendie das selbe.
das mac studio fix ist mein absolutes nachkaufprodukt.
beim rest bin ich froh ist es aufgebraucht.

joah alle irgendwie so naja.

das batiste trockenshampoo ist toll. in fast allen variationen.
the body shop vitamin e gesichtscreme ist einer meiner faves.
der rest ist joah nicht schlecht aber auch nun nicht holy grail.